Sonntag, 21. Februar 2010

Neues Spinnfutter...

.
.
...ist eingezogen
.

.
Es musste natürlich sofort angesponnen werden!
.
Inspiriert durch den mir vom Cowboy geschenkten Blumenstrauß spinne ich zur Zeit eine Wolle in lila/gelb *hach*
.
Wie lange muß die Gute dann eigentlich "ruhen", bevor ich sie weiter verarbeiten kann und vor allem, braucht sie sonst noch irgendwas? Ich habe schon die lustigsten Dinge gelesen, wie "haspeln und dann die Stränge auf den Badewannenrand schlagen" und würde gerne wissen, ob und wenn ja, welche Dinge ich der Wolle antun muss, bevor ich sie verstricken kann.
.
Hilfeeee!!!
.
xeena

1 Kommentar:

Wollfrosch hat gesagt…

Huhu, da gibt es viele Möglichkeiten wie man Garn nach dem Spinnen behandeln kann oder auch nicht.

Ich bin eher von der Ratz-Fatz-Gemeinde. Spinnen (nur ruhen lassen wenn ich Lust dazu habe), verzwirnen (danach lasse ich das Garn aber mindestens über Nacht auf der Spule) und abhaspeln. Ich wasche nur, wenn ich das Garn nicht verstrickfilzen möchte. Und dann bade ich es in Ruhe und lasse das Wasser einfach austropfen indem ich den Strang über einen Kleiderbügel hänge. Feddisch und kein Mysterium.

LG von Jule